Reha-Antrag und Wunsch- & Wahlrecht

Zunächst ist es wichtig, dass das Antragsverfahren für Ihre Rehabilitation in die Wege geleitet wird. Je nachdem, ob Sie Ihre Reha nach einem Krankenhausaufenthalt, nach einer Operation oder aufgrund chronischer Beschwerden machen, gibt es kleine Unterschiede. Über das Wunsch- und Wahlrecht haben Sie die Möglichkeit, eine Wunschklinik anzugeben, in der Sie Ihre Rehabilitation durchführen möchten. Die Wahl der Klinik sollte dabei begründet sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie am besten vorgehen - auch wenn ein Reha-Antrag abgelehnt wird.

Informationen rund um den Reha-Antrag

Reha beantragen

Bei der Beantragung der medizinischen Rehabilitation unterstützt Sie Ihr Haus-, Fach- oder Betriebsarzt. Wenn Ihre Reha direkt an einen Aufenthalt in einer Akutklinik anknüpft, stellt den Antrag Ihr Klinikarzt gemeinsam mit dem Sozialdienst. 

Rechtliche Grundlage

Einen Anspruch auf Rehabilitation haben laut § 4 SGB I alle Mitglieder der Sozialversicherung. Die Leistungen zur medizinischen Rehabilitation sind im § 40 SGB V geregelt. Sie haben ein Recht auf die notwendigen Maßnahmen zum Schutz, zur Erhaltung, zur Besserung und zur Wiederherstellung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit sowie zur wirtschaftlichen Sicherung bei Krankheit und Minderung der Erwerbsfähigkeit. Allerdings darf man erst vier Jahre nach Abschluss einer früheren Reha, erneut eine Reha beantragen. In besonderen Fällen und bei bestimmten Krankheitsbildern kann bereits nach zwei Jahren oder auch früher eine weitere Reha genehmigt werden.

Wunsch- und Wahlrecht

Bei der Wahl Ihrer Wunschklinik können Sie sich auf Ihr Wunsch- und Wahlrecht nach § 8 SGB IX berufen. Wie Sie dabei am besten vorgehen, beantworten wir unten unter der Frage "Wie kann ich von meinem Wunsch- und Wahlrecht Gebrauch machen?"

Muster-Anschreiben

Mit Muster-Anschreiben möchten wir Sie im Falle einer Ablehnung Ihrer Reha durch den Kostenträger und bei der Geltendmachung Ihres Wunsch- und Wahlrechtes unterstützen. Drucken Sie das entsprechende Anschreiben einfach aus, ergänzen Sie Ihre Angaben, unterschreiben Sie und senden Sie es an den zuständigen Kostenträger. Welches Anschreiben für welchen Bedarf das richtige ist, erklären wir Ihnen auf dieser Seite.

Muster Anschreiben "Antrag Wunsch-Klinik"

Muster-Anschreiben "Antrag auf Änderung der Heilstätte"

Muster-Anschreiben " Widerspruch gegen Ablehung der Rehabilitation mit ärztlicher Stellungnahme bzw. Attest"

Muster-Anschreiben " Widerspruch gegen Ablehung der Rehabilitation - mit Nachreichung der ärztlichen Stellungnahme bzw. des Attests"

Wie läuft die Beantragung der Reha ab?

Reha-Antrag abgelehnt? So legen Sie Widerspruch ein.

Wunsch- und Wahlrecht: Kann ich mir die Rehaklinik aussuchen?

Was sind berechtigte Gründe für Ihre Wunschklinik?

Wie kann ich von meinem Wunsch- und Wahlrecht Gebrauch machen?

Wunsch- und Wahlrecht abgelehnt? So legen Sie Widerspruch ein.

Das könnte Sie auch interessieren