Kontakt
  • Newsletter

    Bleiben Sie in Kontakt mit uns - und immer auf dem Laufenden. Jetzt abonnieren

  • Soziales Engagement

    Wir unterstützen soziale Projekte, indem wir in Bildung investieren. Mehr dazu

Projektierung eines Schulzentrums zur Ausbildung von Gesundheitsberufen in Bad Gögging

(veröffentlicht am 27.01.2020)

Der PASSAUER WOLF hat bei der Stadt Neustadt eine Projektidee vorgestellt, in Bad Gögging ein trägerübergreifendes Schulzentrum für Gesundheitsberufe zu errichten. Nachdem der Stadtrat der weiteren Konkretisierung zugestimmt hat, nimmt dieses Projekt nun Fahrt auf. Während der Neubau von einem öffentlichen Träger zu errichten wäre, könnte der PASSAUER WOLF in einem solchen Schulgebäude die Ausbildungen für Physio- und auch Ergotherapeuten federführend als Schulträger übernehmen. Für andere Gesundheitsberufe, z. B. der Ausbildung von Pflegefachkräften, müssten weitere Schulträger gesucht werden.

Bestehende Kompetenzen fließen in das trägerübergreifende Konzept ein.

Bereits seit 1993 investiert der PASSAUER WOLF in die Ausbildung von Physiotherapeuten an der eigenen Berufsfachschule für Physiotherapie mit integriertem Bildungszentrum für Gesundheitsberufe. »Es ist naheliegend, dass wir unsere nunmehr fast 30-jährige Erfahrung in der Ausbildung von staatlich anerkannten Physiotherapeuten in den Aufbau eines Schulzentrums hier in Bad Gögging einbringen«, so Geschäftsführer des Bildungszentrums für Gesundheitsberufe Bad Gögging gGmbH und Geschäftsleiter des PASSAUER WOLF Bad Gögging, Hans-Martin Linn. Der PASSAUER WOLF Bad Gögging ist Partner für die praxisnahe Ausbildung am Patienten, kooperiert mit der OTH in Regensburg und der THD, um Schülern den Erwerb des akademischen Grads durch die Kombination von Ausbildung und Studium zu ermöglichen und bietet kostengünstigen Wohnraum in einer eigenen Wohnanlage. Den besten Absolventen eröffnen sich jährlich Karriere-Chancen im Unternehmen. Nicht nur in Bad Gögging setzt der PASSAUER WOLF auf Aus- und Weiterbildung. Im September 2019 ging das berufliche Schulzentrum am Krankenhaus Rotthalmünster in Betrieb, an dem der PASSAUER WOLF ebenfalls beteiligt ist und Physiotherapeuten ausbildet. An diesem Referenzobjekt könne man beispielsweise im Hinblick die Raumgestaltung Anleihen nehmen, so Andreas Herzog, ebenfalls Geschäftsführer des Bildungszentrums für Gesundheitsberufe und Personalleiter im PASSAUER WOLF.

Ausbildung für mehr Fachkräfte im Landkreis

Im November 2019 eröffnete die PASSAUER WOLF Fachklinik Bad Gögging. Allein durch diese Erweiterung entsteht für den PASSAUER WOLF ergänzender Bedarf an qualifiziertem Personal. Weitere etablierte Unternehmen unterschiedlicher Sektoren – von Akutkrankenhäusern über Rehabilitationskliniken sowie stationäre und ambulante Pflegedienste -könnten von einer regionalen Ausbildungsstätte profitieren. Im Landkreis Kelheim kann derzeit von einem Fachkräftebedarf für die Berufsgruppen Physiotherapie und Pflege ausgegangen werden, der nicht durch bestehende Schulen in Mainburg oder Bad Gögging abgedeckt werden kann. Schulen für Ergotherapie und Sprachtherapie gibt es im Landkreis Kelheim bis dato gar nicht. Ein Schulzentrum unter differenzierter Trägerschaft, aber unter einem Dach, könnte Abhilfe schaffen und auch attraktive Perspektiven bieten durch die Verknüpfung von modernen Unterrichtsmethoden und praktischer Anleitung sowie der Verbindung von Ausbildung und Studium. Für das Vorhaben spricht zudem, dass die 2019 eingeführte Schulgeldfreiheit die Attraktivität der Ausbildung in etlichen Gesundheitsberufen spürbar erhöht. Zudem ergäben sich Synergieeffekte durch gemeinsame Raumnutzung und Lehrkräfte, die mehrere Professionen unterrichten können. Derzeit werden Finanzierung, Modelle der Trägerschaft und infrastrukturell-bauliche Aspekte auf kommunaler Ebene, unterstützt durch den PASSAUER WOLF, ausgewertet.