Kontakt
  • Newsletter

    Bleiben Sie in Kontakt mit uns - mit unserem Newsletter. Jetzt abonnieren

  • Soziales Engagement

    Wir unterstützen soziale Projekte, indem wir in Bildung investieren. Mehr dazu

Schulgeldfreiheit in der Physiotherapieausbildung ab 2019

(veröffentlicht am 25.09.2018)

Ab dem zweiten Schulhalbjahr 2019 soll das Schulgeld an Privatschulen für Physiotherapeuten abgeschafft werden. So hat es das bayerische Landeskabinett vergangene Woche beschlossen. Der Beschluss betrifft auch die PASSAUER WOLF Berufsfachschule für Physiotherapie Bad Gögging. Dort sind aktuell noch Ausbildungsplätze frei. Bewerbungen werden bis 15. Oktober 2018 angenommen.

Durch den Wegfall des Schulgelds gewinnt der Beruf des Physiotherapeuten noch mehr Attraktivität. »Zukünftig sparen Schüler der PASSAUER WOLF Berufsfachschule für Physiotherapie Bad Gögging mehr als 2.400 € Ausbildungskosten im Jahr«, erklärt die Schulleitung Ellen Rinderle. Der Kabinettsbeschluss sieht vor, das Schulgeld zum zweiten Schulhalbjahr 2018/2019 abzuschaffen. Das heißt, dass Schüler, die sich jetzt schon um einen Ausbildungsplatz bewerben, nur noch ein halbes Jahr lang, bis April 2019, die Kosten tragen müssen. Für den Rest der dreijährigen Ausbildung entfällt das Schulgeld. Ausbildungsstart ist der 1. Oktober 2018. Die Berufsfachschule für Physiotherapie Bad Gögging nimmt aber noch bis zum 15. Oktober Bewerbungen an.

Ausbildung ganz nah am Menschen

In familiärer Atmosphäre bietet die PASSAUER WOLF Berufsfachschule für Physiotherapie in Bad Gögging eine praxis- und qualitätsorientierte Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten (m/w), unterstützt durch das PASSAUER WOLF Reha-Zentrum Bad Gögging. Die Ausbildung ermöglicht beste Berufs- und Weiterbildungschancen. Fünf Absolventen jährlich ist eine Anstellung in den PASSAUER WOLF Reha • Hotelkliniken sicher. Als eine von wenigen Schulen bayernweit ist die PASSAUER WOLF Berufsfachschule für Physiotherapie ausgezeichnet mit dem ISQ-Gütesiegel.