PASSAUER WOLF Ingolstadt: Neue App »Passauer Wolf aktiv« ergänzt Nachsorgeprogramm in der City-Reha

(veröffentlicht am 29.09.2020)

Mit der App »Passauer Wolf aktiv - Therapie und Training« begleiten die Therapeuten des Passauer Wolf Teilnehmer der intensivierten Rehabilitationsnachsorge (IRENA) nicht nur vor Ort in der City-Reha, sondern auch digital. Durch die alltagsnahe Nachsorge kann sich der Rehabilitationserfolg nachhaltig einstellen.

Der Passauer Wolf hat, nach bereits erfolgreicher Einführung der Passauer Wolf App für den stationären Aufenthalt, einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung unternommen und ergänzt die Therapie des Nachsorgeprogramms der Deutschen Rentenversicherung »IRENA« mit der App »Passauer wolf aktiv – Therapie und Training«, entwickelt mit CASPAR Health. »Der Schutz und die Gesundheit unserer Gäste stehen für uns an erster Stelle. Die App sorgt, neben den umfangreichen Hygienemaßnahmen in unserer Einrichtung, gerade in der aktuellen Zeit für zusätzliche Sicherheit«, so Alexander Meierl, Geschäftsleiter beim Passauer Wolf Ingolstadt.

Die ersten Gäste sind begeistert von der App

Seit Start der App Ende August nutzt bereits eine Vielzahl der Gäste im Rahmen ihrer IRENA-Nachsorge den neuen digitalen Service. Die Resonanz der Gäste auf die hybride Therapie ist durchweg positiv und die ersten Teilnehmer zeigen sich begeistert von den, sich durch die App bietenden, neuen Möglichkeiten in der Therapie. »Passauer Wolf aktiv« ist leichtgängig und intuitiv bedienbar. Dr. med. Michael Grubwinkler, Ärztlicher Direktor des Passauer Wolf Ingolstadt hält die App für eine sinnvolle Ergänzung. »Schließlich nutzen circa 73 Prozent aller Deutschen ein Smartphone und das nicht nur zur reinen Kommunikation, sondern auch zur individuellen und flexiblen Gesundheitsförderung. Hierzu leisten wir nun einen aktiven Beitrag. Die medizinische Trainingstherapie führen wir weiterhin vor Ort unter fachkompetenter Anleitung des Therapie-Teams durch, um gemeinsam mit den Gästen ein bedarfsgerechtes Training zu legen«, fügt er hinzu. Ergänzend können die IRENA-Teilnehmer mit »Passauer Wolf aktiv« Entspannungsübungen in ruhiger Umgebung wahrnehmen und ihr Wissen rund um die Gesundheit mithilfe medizinischer Vorträge, die sie über die App ansehen können, vertiefen. Das digitale Therapieprogramm ist so aufgeteilt,  dass die Teilnehmer jede Woche auf neue Inhalte zugreifen und diese nutzen können, wann und wo es ihnen am besten passt. Die Therapeuten bleiben mit den Gästen in Kontakt und begleiten sie bei ihren Fortschritten. Die Inhalte der App »Passauer Wolf aktiv« sind von der Deutschen Rentenversicherung (DRV) anerkannt. Langfristig soll das Ziel sein, den Rehabilitationserfolg durch eine gezielte Verankerung der Therapie im Alltag zu festigen und die Gesundheit der Patienten auch nach Abschluss des IRENA-Programms weiter zu fördern. Ein Ausbau der App auf weitere Passauer Wolf Standorte ist bereits in Planung.

Sinnvolle digitale Ergänzung der Reha-Maßnahmen

Während des ersten Termins weisen die Therapeuten die Gäste in die Handhabung der App ein und schalten die individuellen Inhalte frei. Fabian Meierl leitet das Projekt als Sporttherapeut in der City-Reha Ingolstadt. Er freut sich, dass die App gut angenommen wird und weiß inzwischen: »Es gibt vieles, das die Patienten an der digitalen Variante schätzen. Dass man bei den Entspannungsübungen in gewohnter Umgebung viel leichter zur Ruhe kommt, ist ein Beispiel.« Die App ist als mobile Version für das Smartphone und als Web-Version für den PC verfügbar. Die Gäste können »Passauer Wolf aktiv« auch ohne eigenes Endgerät auf einem frei verfügbaren Laptop oder einem iPad in der Passauer Wolf City-Reha Ingolstadt nutzen. Bei Fragen können sich die Teilnehmer während der Medizinischen Trainingstherapie (MTT) an das Team im Haus wenden. »Passauer Wolf aktiv« kann im Apple App Store und im Google Play Store heruntergeladen werden.

Mehr zu den Passauer Wolf Apps