Kontakt

In Bildung investieren

„Über den Tellerrand schauen“ ist ein Motto, das man beim Passauer Wolf in vielerlei Hinsicht sehr ernst nimmt. Unsere Gäste und Patienten motivieren wir stets dazu, Neues auszuprobieren, um die eigenen Grenzen auszuloten. Als Unternehmen bedeutet der Blick über den Tellerrand für uns, dass wir Verantwortung in der Gesellschaft übernehmen und uns für soziale Belange in unserem Umfeld engagieren.

Soziale Verantwortung

Die ‚soziale Verantwortung‘ ist fester Bestandteil unseres Unternehmensleitbildes. Dabei setzen wir auf Nachhaltigkeit. So ist es uns ein Anliegen, Kindern und Jugendlichen in unserer Nähe und auch „am anderen Ende der Welt“ die Chance auf Bildung zu eröffnen. Daher ermöglichen wir jungen Menschen in unserer Region diskret eine Ausbildung in unserem gemeinnützigen Bildungszentrum für Gesundheitsberufe in Bad Gögging. Zudem unterstützen wir die Sozialstiftung „Fundación Solidaria la Fraternidad“ in Medellin, Kolumbien, die ebenfalls durch Bildungsangebote Lichtblicke für Kinder und Jugendliche schafft.

In der Region

In Deutschland sind eine Ausbildung oder ein Studium die Basis für den Start ins Berufsleben. Für Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien ist ein Studium aus finanziellen Gründen oft nicht möglich. Doch auch eine Berufsausbildung ist nicht immer kostenfrei. Gerade in sozialen Berufen, wo die Ausbildung häufig in privaten Schulen erfolgt, ist ein Schulgeld üblich. Durch unsere Spenden an das gemeinnützige Bildungszentrum in Bad Gögging ermöglichen wir Jugendlichen aus der Region eine Ausbildung zum Physiotherapeuten, die sie sich ohne diese Zuwendung nicht leisten könnten. Diese Unterstützung erfolgt diskret, so dass niemand davon erfährt, wenn sich Jugendliche vertrauensvoll an uns wenden. 

Mehr zur PASSAUER WOLF Berufsfachschule für Physiotherapie Bad Gögging

In der Welt

Eine weitere Stiftung, die uns am Herzen liegt und die wir unterstützen, ist die Kolumbienhilfe „Fundación Solidaria Padre Alberto Ramírez e. V." mit Sitz in Ingolstadt. Im Stiftungshaus in Medellin, einem Problembezirk Kolumbiens, wird ärmsten Menschen eine Ausbildung ermöglicht, was die Existenzgrundlage für deren Familien bedeutet. Kinder und Jugendliche können hier eine Schule besuchen, lesen und schreiben lernen oder finden auch einfach einen Platz, wo sie ungestört lernen können. Dies ist unter armseligen Bedingungen keine Selbstverständlichkeit. Mit unserer bereits langjährigen Unterstützung möchten wir einen Beitrag zu dieser nachhaltigen Hilfe leisten. 

Mehr zur Fundación Solidaria Padre Alberto Ramírez und zu den Projekten im Stiftungshaus